100% Echte Amateure im PrivateGIG Test

Direkt beim ersten Besuch auf PrivateGIG.com fällt auf, dass die Damen und Herren hier mit sehr großer Sicherheit 100% echt und privat sind. Zusammen mit dem Versprechen der Seitenbetreiber, dass alle Amateure auch geprüft werden, sind wir uns da ziemlich sicher.

kostenlose Mitgliedschaft

100% Kostenlose Mitgliedschaft

Die Seite ist relativ schlicht und einfach aufgebaut. Eine Stichwortsuche, Menüreiter am oberen Rand und zusätzlich unser Mitgliederbereich rechts oben. Hier findet man sich wirklich schnell zu recht. Ich beschließe mich dazu mich anzumelden.

Wie auf vielen anderen Seiten auch ist hier die Anmeldung zu 100% kostenlos. Benutzername, Email und Passwort eingeben und schon sind wir Teil der Community, bei der wir auch sofort ungefilterten Content zu Gesicht bekommen.

Nischen-Erotik? Kein Problem

Anders als manch andere Seiten, konzentriert sich PrivateGIG.com auch auf Nischensegmente der Erotik wie zum Beispiel Natursekt, Kaviar und Fußfetischismus. Da ich persönlich kein großer Liebhaber solcher Dinge bin, gehe ich in diesem Bericht nicht näher darauf ein. Wem das allerdings gefällt, der kann seine Fantasien ungefiltert freien Lauf lassen.

250 Extracoins bei der Anmeldung, super.

Da es natürlich allerlei andere Inhalte auf der Seite gibt die mich auch interessieren, entschließe ich mich dazu mir ein paar Coins zuzulegen. Sofort entdecke ich ein Angebot, welches mir +250 Coins einbringt, wenn ich das erste mal meinen Kontostand auffülle. Sehr gut, das gefällt mir.

privategig Zahlungsarten

Die verschiedenen Zahlungsarten auf PrivateGIG.com

Ich entscheide mich für die Zahlungsart “Sofort Überweisung” und habe auch “sofort” meine Coins zur Verfügung. Auch hier werden einem keinerlei Steine in den Weg gelegt.

privategig coins

Coins Auswahl – Leider ohne “Mengenrabatt”

Ich habe verschiedene Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung, wundere mich allerdings etwas warum es hier, wie es bei vielen anderen Seiten der Fall ist, keinen “Mengenrabatt” gibt. Sprich das man etwas mehr Coins bekommt, umso größere Pakete man auswählt. Schade, hier könnte PrivateGIG.com vielleicht nochmal einen kleinen Extra-Anreiz schaffen.

Leider ohne Mengenrabatt

Da dies für mich allerdings nicht kaufentscheidend ist, sehe ich mich nun etwas auf der Seite um. Ich entscheide mich als erstes für einen Live-Chat.

privategig preise

Durchschnittliche Live-Chat kosten

Die Kosten für einen Live-Chat (s. Grafik) befinden sich im branchenüblichen Durchschnitt, und werden von jedem Privat Amateur selbst festgelegt. Hier kann man natürlich noch einige Coins sparen, wenn man nicht auf die Top-Amateure setzt.

Doch nicht nur Live-Chat, sondern auch Live-Treffen sind möglich, sollte man sich symphatisch sein. Hierzu sollte man der Dame oder dem Herren seiner Wahl einfach mit dem “Lust auf ein Treffen-Button” signalisieren, dass man bereit ist für ein privates Treffen. Super.

privategig treffen

Warum eigentlich nicht?

Eine runde, Sache. Super PrivateGIG.com

Jetzt 4 Filme gratis abstauben

Für ein Amateur-Video zahlt man im Durchschnitt etwa 100 Coins, was ebenfalls absolut normal und branchenüblich ist. Nimmt man die 250 Coins, welche man bei der Anmeldung geschenkt bekommen hat, kann man sich also schon ein fast 3-minütiges Video anschauen. Auch hier gibt es wieder leichte Preisschwankungen, je nach Amateur-Girl.

Eine Blogs-, Anzeigen- und Top100 Kategorie runden die Seite ab und machen Sie zu einem großartigen Amateurportal. Alles in allem sehr empfehlenswert und vorallem authentisch.

Jetzt kostenlos Anmelden